Zurück zum Blog

8 Gründe, warum Sie in Ihrem Hotel Ladepunkte für Elektrofahrzeuge installieren sollten

Möchten Sie neue Kunden für Ihr Hotel gewinnen? Wir geben Ihnen einige Tipps, um sich von Ihren Mitbewerbern abzuheben und die Entscheidung Ihrer potenziellen Kunden zu beeinflussen.

María Rodríguez
Nov 18, 2022
Diesen Beitrag teilen

Sicher haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, das Angebot Ihres Hotels zu erweitern. Oder Sie wurden von Ihren Gästen sogar schon gefragt, ob es bei Ihnen einen Ladepunkt für Elektrofahrzeuge gibt. In diesem Artikel nennen wir Ihnen die acht wichtigsten Gründe, weshalb Sie in Ihrem Hotel, unabhängig von dessen Größe, Ladepunkte installieren sollten.

1. Mehr Sichtbarkeit im Internet

Sie werden sehen, dass Ladepunkte die Sichtbarkeit Ihres Hotels auf Online-Plattformen verbessern. Dies sowohl auf Buchungswebsites als auch auf Apps wie Electromaps, die Dienstleistungen im Zusammenhang mit Ladepunkten anbieten.

 

Verbraucher werden immer anspruchsvoller und haben sich daran gewöhnt, auf Vergleichsplattformen die für sie besten Angebote zu suchen. Dies betrifft vor allem auch Reisen, die schon lange im Voraus geplant werden.

Viele Buchungswebsites ermöglichen das Filtern nach einer großen Zahl von Kriterien, darunter auch Ladestationen für Elektrofahrzeuge.

Außerdem haben die Fahrer von Elektroautos oft eine App installiert, die ihnen hilft, Ladepunkte zu finden und ihre Fahrt zu planen, z. B. Electromaps. Durch die Aufnahme in die Karte der Ladepunkte werden Sie sichtbarer und können sogar auf Plattformen angezeigt werden, die Sie wahrscheinlich nicht in Betracht gezogen hätten.

Wir teilen gerne unsere Meinung und bewerten die Unterkunft, in der wir unseren Aufenthalt verbracht haben. Kundenrezensionen helfen Ihnen als Gastgeber, zukünftige Kunden für Ihr Hotel zu gewinnen.

Sichtbarkeit ist daher der erste Schritt, um Ihre Zielgruppe zu erreichen und sie auf sich aufmerksam zu machen.

2. Sie werden sich von der Konkurrenz abheben

Ladepunkte können einen Mehrwert darstellen, mit dem Sie sich in Ihrer Branche abheben. Tatsächlich haben wir bei einer kurzen Suche auf eDreams und Booking.com festgestellt, dass nur 4,6 % der europäischen Unterkünfte über Ladestationen für ihre Gäste verfügen.

Das Sprichwort „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ könnte in diesem Fall zutreffen und Ihnen einen wichtigen Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz verschaffen.

‍3. Antizipieren Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden‍

Das Upselling als solches gehört seit Jahrzehnten der Vergangenheit an. Heute hat sich die „Customer-First“-Strategie in der Wirtschaft längst ihren wichtigen Platz verdient und führt zu einer höheren Kundenbindung und Rentabilität.

In diesem Fall kann das Vorhandensein von Ladepunkten bedeuten, dass den Gästen, die Elektro- oder Plug-in-Hybridfahrzeuge nutzen, Lösungen angeboten werden und damit dem potenziellen Problem fehlender Ladestationen zuvorgekommen wird. So möchte die Bundesregierung laut Bundesnetzagentur die Anzahl an Ladestationen von aktuell etwa 70.000 vor 2030 auf eine Million steigern.

Nicht zu vergessen die Touristen, die sich für einen Mietwagen entscheiden, ein Bereich, der große Fortschritte hin zu mehr Elektromobilität macht.

Ein hochwertiges Angebot an Serviceleistungen wird mehr Gäste ansprechen.

4. Kundenbindung

Dieser Punkt steht in direktem Zusammenhang mit dem vorhergehenden. Die Gewinnung eines neuen Kunden kann bis zu siebenmal mehr kosten als die Bindung eines bestehenden Kunden. Laut einer Studie von Dimensional Research und Zendesk werden 52 % Ihrer Kunden wiederkommen, wenn sie mit ihrem Aufenthalt zufrieden waren.

Auch hinsichtlich der Kundenbindung lohnt sich eine Ladestation.

5. Sie werden eine neue Kundengruppe gewinnen, die als sehr wertvoll angesehen wird

Typische E-Auto-Fahrer und Fahrerinnen sind in der Regel mittleren Alters, gut ausgebildet und haben eine hohe Kaufkraft. Technologie und Nachhaltigkeit sind ihnen wichtig. Die Kundengruppe der E-Auto-Fahrer kann den Umsatz ihres Hotels steigern, indem sie zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch nimmt, z. B. Restaurants, Zimmerservice oder Wellnessangebote.

6. Sie werden neue Kunden außerhalb ihrer bisherigen Zielgruppe ansprechen

Ladepunkte sind ein Anziehungspunkt für E-Auto-Fahrer, die in Ihrem Einzugsgebiet leben oder arbeiten. Sie stellen für E-Auto-Fahrer eine wichtige Infrastruktur dar und laden sie dazu ein, während das Fahrzeug geladen wird,  Einrichtungen wie die Cafeteria, den Fitnessraum, die Minigolfanlage oder das Schwimmbad zu nutzen.

Je nachdem, welche Art von Ladegeräten Sie installieren – langsam, halbschnell oder schnell – können diese auch eine direkte Einnahmequelle für Ihr Unternehmen darstellen.

7. Markenimage verbunden mit Nachhaltigkeit

Ihr Hotel wird zum Partner der E-Mobilität, zum aktiven Akteur im Kampf gegen den Klimawandel und seine Auswirkungen. Wahrscheinlich bemühen Sie sich bereits, den ökologischen Fußabdruck Ihres Hotels zu erfassen, um die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Ladepunkte bieten eine gute/hervorragende Möglichkeit, Nachhaltigkeit mit Ihrer Marke zu verbinden und gleichzeitig einen Beitrag zum Schutz unseres Planeten zu leisten.

8. Wahrscheinlich können Sie auch Fördermittel in Anspruch nehmen

Je nachdem, wo sich Ihr Hotel befindet, können Sie Zuschüsse erhalten, die bis zu 60 % der Installationskosten abdecken. Es lohnt sich, Ihre örtlichen Fördermöglichkeiten zu prüfen.

In der Regel unterscheiden die Zuschüsse nicht zwischen Leistungsstufen, d. h. Sie können die Ladepunkte mit den Leistungsstufen installieren, die Ihren Bedürfnissen und denen Ihrer Kunden am besten entsprechen.

María Rodríguez
Nov 18, 2022
Diesen Beitrag teilen

Recommended blog post